CC4 fast vollständig energieneutral dank eigener Photovoltaik-Anlage

23. September 2022

Eine lebenswerte Welt steht für CC4 im Mittelpunkt. Daher sind wir dafür unterwegs, dass IT-Equipment länger genutzt wird um damit Ressourcen zu schonen. Da war es nur logisch den Energiebedarf des Unternehmens nachhaltig zu erzeugen. Mitte 2021 wurde daher eine leistungsfähige Photovoltaik-Anlage am Dach der Firmenzentrale installiert. Nach einem Jahr Betrieb können wir eine erfolgreiche Bilanz ziehen.

Ressourcen schonen
CC4 sorgt mit seinen Dienstleistungen dafür, dass IT-Equipment länger genutzt wird um damit Ressourcen zu schonen. Damit tragen wir gemeinsam mit unseren Kunden zum Fortbestand einer lebenswerten Welt bei. Im Rahmen unserer Vision haben wir es uns auch zum Ziel gesetzt, alle Unternehmensprozesse nachhaltig, energieneutral, autark und umweltschonend zu gestalten. Ein großes Ziel war es, den nicht unerheblichen Strombedarf des Unternehmens, langfristig klimaneutral, selbst zu erzeugen. Mitte 2021 wurde daher die erste Ausbaustufe unserer hochleistungsfähigen Photovoltaikanlage auf dem Dach unserer Firmenzentrale in Wien 22 in Betrieb genommen. Nach etwas über einem Jahr Einsatz kann man von einem vollen Erfolg sprechen.

Fast vollständig energieneutral
Die Anlage produziert 94% des Strombedarfs von CC4. Damit arbeitet CC4 fast vollständig energieneutral. 64% der Eigenstromerzeugung wurde unmittelbar ins eigene Netz gespeist. 36% der Stromproduktion wurden ins öffentliche Netz eingespielt. 58,8 Tonnen CO2 konnte mit der Anlage in 12 Monaten eingespart werden. Das entspricht 1.755 gepflanzten Bäumen.
An vier Ladesäulen wird die eigene E-Autoflotte, inklusive Elektrotransporter betrieben.

CC4 will stromautark werden
Dieses tolle erste Zwischenergebnis gibt uns Mut den nächsten Schritt zu gehen. Durch Ausbau und Erweiterung der Anlage wollen wir weitgehend stromautark werden und damit auch dem steigenden Energiebedarf durch das Wachstums unseres Unternehmens begegnen. Die Ausweitung der Leistungsfähigkeit spiegelt sich auch in zukünftig 10 Ladesäulen für die rasch wachsende Elektroautoflotte wider. Gerade in diesen bewegten wirtschaftlichen Zeiten ist es uns wichtig die Betriebssicherheit des Unternehmens für unsere Kunden zu gewährleisten. Ende dieses Jahres werden Planung und Vorarbeiten zur Erweiterung der Anlage abgeschlossen sein. Im ersten Quartal 2023 wird die zweite Ausbaustufe der Anlage ans Netz gehen.