Qualitäts-, Umwelt-, Datenschutz- und Informationssicherheits-Politik

Die strategische Qualitäts-, Umwelt-, Datenschutz- und Informationssicherheits-Politik bildet den Rahmen für eine transparente, nachhaltige, prozessbasierte und risikoorientierte Führung und Steuerung des Unternehmens im Rahmen eines Integrierten Management Systems (IMS).

Diese Politik und die mit ihr integral verbundenen Unternehmensrichtlinien bilden die Grundlage zur Schaffung eines einheitlichen Bewusstseins für Qualität, Umweltmanagement, Informationssicherheit und Datenschutz sowie Risikomanagement und Legal Compliance für alle Mitarbeiter und stellen einen Mindeststandard für risikogerechte und wirtschaftlich angemessene Maßnahmen sicher.

Wir verpflichten uns zum Schutz der Umwelt unnötige Umweltbelastungen so weit möglich zu verhindern, die Umweltauswirkungen kontinuierlich zu reduzieren und schaffen damit eine Basis für die zielgerichtete Geschäftstätigkeit und die kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung.

Wir nehmen unsere Verantwortung gegenüber den verschiedenen Interessenspartnern wahr, um die Erwartungen und Erfordernisse, sowie sonstige technische, wirtschaftliche und terminliche Vereinbarungen aus den Verträgen bestmöglich zu erfüllen. Damit optimieren wir die Voraussetzungen für die Zufriedenheit und Sicherheit der Kunden, Partner und Mitarbeiter, sowie den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg.

Unsere Produkte und Services stellen wir unseren Kunden zu einem wirtschaftlich angemessenen Preis in der vereinbarten Qualität sowie im vereinbarten Leistungsumfang, umweltbewusst und auf höchstmöglichem Informationssicherheitsniveau rechtskonform zur Verfügung.

Die Aufgabe der Geschäftsführung ist, die Einhaltung und Erfüllung der bindenden Verpflichtungen im Bereich Umweltschutz, Qualität und Informationssicherheit zu gewährleisten und das unternehmerische Handeln stets gemäß den gültigen Gesetzen und Normen auszurichten. Die Geschäftsführung sieht es als ihre Verpflichtung an, dass der Schutz personenbezogener Daten sowie die zwischen den verbundenen Unternehmen und deren Kunden vereinbarten Vertragsbedingungen eingehalten werden.

Die Geschäftsführung fördert das Verantwortungs-, Qualitäts-, Umwelt-, Informationssicherheits- und Risikobewusstsein der MitarbeiterInnen, und regelt die Zuständigkeiten und Vorgehensweisen für alle Aktivitäten. Alle Aktivitäten folgen einem prozessbasierten und risikoorientierten Ansatz, sie werden laufend auf Angemessenheit und Risikoausprägung überprüft und durch Maßnahmen gesteuert.